• Über uns


    Der Verein „Aufbruch am Arrenberg e.V.“ wurde 2008 von mehreren Unternehmen, die bereits im Quartier aktiv waren, ins Leben gerufen.

    Es soll Verantwortug für den Arrenberg übernommen und im Zeitalter der Globalisierung ein Zeichen für das regionale Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen gesetzt werden. Der Verein begreift sich als ein Teil des Arrenbergs und will den Stadtteil – zusammen mit den Anwohnern – greifbarer und wahrnehmbarer machen. ->

    Wir arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen mit verschiedenen privaten und auch öffentlichen Institutionen zusammen, damit unser Stadtteil Schritt für Schritt lebenswerter wird. Zu unseren Anliegen zählt es, Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative zu wecken und zu fördern.

    Im Laufe der Zeit soll ein lebendiger, interkultureller, generationsübergreifender Dialog zwischen den ansässigen Unternehmern und Anwohnern entstehen, um auf diese Weise den Stadtteil zu verschönern und das Miteinander zu fördern.

    Seit unserer Gründung haben wir jährliche Martinszüge mit über 1000 Arrenbergern unternommen, einen Beteiligungsworkshop in Zusammenarbeit mit der Stadt Wuppertal zur Umgestaltung des Gutenbergplatz veranstaltet und mehrere leerstehende Ladenlokale vermietet.

    Beim jährlich stattfinden Arrenbergforum stellen sich ansässige Unternehmen vor, ein täglich geöffnetes Stadtteilbüro wurde eingerichtet und ansässige Künstler unterstützt.

    2011 fand zum ersten mal ein Stadtteilfest statt, welches wir aktiv mitgestaltet haben und zu einem jährlich wiederkehrenden Ereignis für alle Arrenberger und Wuppertaler machen wollen - die Planungen für 2017 sind bereits angelaufen.