• Über uns


    Der Verein „Aufbruch am Arrenberg e.V.“ wurde 2008 von mehreren im Quartier aktiven Unternehmern ins Leben gerufen.

     

     

    Es soll Verantwortug für den Arrenberg übernommen und im Zeitalter der Globalisierung ein Zeichen für das regionale Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen gesetzt werden. Der Verein begreift sich als ein Teil des Arrenbergs mit dem Ziel, den Stadtteil zusammen mit den Anwohnern greifbarer und wahrnehmbarer machen.

    Wir arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen mit verschiedenen privaten und öffentlichen Institutionen zusammen, um unseren Stadtteil Schritt für Schritt lebenswerter zu gestalten. Zu unseren Anliegen zählt es, Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative zu wecken und zu fördern.

    Im Laufe der Zeit soll ein lebendiger, interkultureller, generationsübergreifender Dialog zwischen den ansässigen Unternehmern und den Anwohnern entstehen, um auf diese Weise den Stadtteil zu verschönern und das Miteinander zu fördern.

    Seit unserer Gründung werden z.B. jährlich Martinszüge – inzwischen mit über 1000 Teilnehmern – organisiert, Arrenbergfeste gefeiert, Stadtteilhefte herausgegeben, Kunstausstellungen eröffnet und Kinder-Malwettbewerbe ausgeschrieben. Diese und weitere Aktivitäten sind Nährboden für viele neue Impulse, die seit der Vereinsgründung das Quartier Arrenberg zunehmend beleben. Beim jährlich stattfinden Arrenbergforum werden die aktuellen Themen vorgestellt und diskutiert, ein täglich geöffnetes Stadtteilbüro bietet die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

    Darüber hinaus ist das Klimaquartier Arrenberg ist ein hochaktueller neuer Themenkomplex, der dem Verein zu vielen neuen – teils auch aktiven – Mitgliedern verholfen hat.

    Die Arrenberger Aktivisten engagieren sich in zahlreichen Projekten zu unterschiedlichsten Themen. Sie finden sich inhaltlich in einer Grafik strukturiert, deren vielfältige Ausprägungen das Viertel charakterisieren: Eins kommt zum anderen und ergibt erst in der Summe das Profil eines lebendigen Viertels, dessen Aktivitäten externe Partner anziehen, die wie Bienen für eine fruchtbare Verbreitung sorgen.