Behindert – na und? e.V.,

Bergische Diakonie, Zentrum für Pflege und Betreuung

Deutscher Kinderschutzbund, OV Wuppertal e.V.

Evangelische Kirchengemeinde, Elberfeld-West

Internationaler Bund (IB), – Bildungszentrum Arrenberg

Katholische Kirchengemeinde, St. Laurentius

Kinder- und Jugendtreff Arrenberg, Barrierefreies Haus für Kinder, Jugendliche und Familien

Montessori Kinderhaus, Integrative Kindertagesstätte

Wuppertaler Wühlmäuse e.V., Die alternative Kleinkindbetreuung in Wuppertal

Behindert – na und? e.V.


Arrenberg‘sche Höfe 4
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 87 023-0
Fax: 0202 / 87 023-223
E-Mail: info@behindertnaund.de
www.behindertnaund.de

· Ambulante Pflege
· Ambulant Betreutes Wohnen
· Interdisziplinäre Frühförderung
· Inklusionsassistenz
· Freizeit und Sport

Mit dem Förderzentrum Arrenberg in der Simonsstraße und der Ambulanten Pflege und der Verwaltung des Vereins in den Arrenberg’schen Höfen ist Behindert - na und? e.V. am Arrenberg prominent vertreten. Der Verein unterstützt seit vielen Jahren Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung in ihrem Wunsch nach selbstbestimmtem Leben und größtmöglicher Autonomie.

Dabei bewegt der Verein das Thema Inklusion durch maßgeschneiderte Assistenzleistungen an Kindertagesstätten und Schulen sowie bei Freizeitprojekten und Ferienreisen ebenso wie durch Beratung und Hilfen für von Behinderung bedrohte Kinder durch Diagnosen und Therapien durch die Fachkräfte der Frühförderung.

Der ambulante Pflegedienst betreut Klienten in ganz Wuppertal angefangen bei hauswirtschaftlichen Hilfestellungen, der medizinischen Versorgung bis zur individuellen Schwerstbehindertenbetreuung. Die langjährige Kompetenz in diesem Bereich wird ergänzt durch das Betreute Wohnen, welches der Verein aus seinem Barmer Standort realisiert.

Bergische Diakonie
Zentrum für Pflege und Betreuung


Ernststr. 34
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 76 90 17-100
Fax: 0202 / 76 90 17-171
E-Mail: angebotsberatung @bergische-diakonie.de
www.bergische-diakonie.de

Ansprechpartnerin: Saskia von Hagen

Seit dem 01.01.2008 haben im Zentrum für Pflege und Betreuung am Arrenberg achtzig Menschen in acht Wohngemeinschaften ihr neues Zuhause gefunden. Mit direktem Blick zur Wupper leben die Bewohner in einer Spezialpflegeeinrichtung für psychisch kranke Menschen, in der Gemeinschaft und persönliche Wünsche ineinander greifen. Die zentrale innerstädtische Lage ermöglicht besonders den jüngeren Bewohnern ein hohes Maß an individueller Mobilität.

Die Wohnqualität in den großzügigen Einzelzimmern mit Bad verbindet sich mit dem Komfort der weitläufigen Wohnküchen und ergänzt sich mit zusätzlichen Treffpunkten wie dem Werkraum und der Cafeteria. Die architektonisch durchdachte Einrichtung, die zum Sozialtherapeutischen Verbund der Bergischen Diakonie gehört, integriert Pflege und Lebensqualität über das individuelle Schicksal hinaus zu einer großen Lebensgemeinschaft. Ein späterer Wechsel von den Wohngemeinschaften in die eigenen vier Wände (Betreutes Wohnen) ist individuell möglich.

Deutscher Kinderschutzbund
OV Wuppertal e.V.


Schloßbleiche 18
42103 Wuppertal
Telefon: 0202 / 75 53 66
E-Mail: kinderschutzbund@wtal.de
www.kinderschutzbund.wtal.de

Hausaufgabenbetreuung an der Grundschule Königshöher Weg:
Mo + Di:  14.00-15.00 Uhr
Do: 15.00-16.00 Uhr

Schon seit 1973 gibt es den Kinderschutzbund in Wuppertal. Eines der Hauptziele ist es, die Folgen von Kinderarmut zu verringern und die Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendliche zu verbessern. Insbesondere dafür bietet der Kinderschutzbund die Elberfelder Kinder-Ma(h)lZeit (kostenloses Mittagessen für Kinder im Alter von 6-12 Jahren mit Hausaufgabenhilfe und Freizeitangeboten), den Eltern- Kind- Treff, die Hausaufgabenbetreuung an der Grundschule Königshöher Weg, die Kleiderläden Laurentiusstraße 26 und Westkotter Straße 184.

Eine ausführliche Übersicht über alle Projekte finden Sie unter: www.kinderschutzbund.wtal.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Evangelische Kirchengemeinde
Elberfeld-West


KirCHenbüro
Arrenberger Str. 10
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 309 76 37
Fax: 0202 / 309 76 38
E-Mail: kirchenbuero@elberfeld-west.de
www.elberfeld-west.de
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr 10.00-13.00 Uhr
Ansprechpartnerin: Annette Horn

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde ElberfeldWest! Wir feiern nicht nur jeden Sonntag um 10.15 Uhr Gottesdienst in der Neuen Kirche in der Sophienstraße, sondern haben in der Gemeinde ein lebendiges Miteinander ganz unterschiedlicher Menschen in vielfältigen Gruppen und Projekten.

Es gibt sowohl die „Klassiker“ wie Bibelkreise und Seniorentreffen, aber auch neue Aktionen wie den Kleidertausch 4x im Jahr. Soziale Angebote wie das Diakonie-Café sonntags nach dem Gottesdienst und das Café International, das jeden Donnerstag ab 16 Uhr die Kirchentüren aufmacht, sind ein wichtiges Zeichen der Gemeinschaft und der gegenseitigen Solidarität.

Pfarrerin Isabell Berner:
0202 / 97 47 91 52
0162 / 960 36 86
isabell.berner@elberfeld-west.de

Pfarrer Johannes Nattland:
0202 / 70 10 86
0162 / 960 36 94
johannes.nattland@elberfeld-west.de

Internationaler Bund (IB)
– Bildungszentrum Arrenberg


Simonsstr. 6
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 495 95-250
Fax: 0202 / 495 95-251
www.internationaler-bund.de

Der Internationale Bund – kurz IB – integriert seit Jahrzenten erfolgreich Menschen in unsere Gesellschaft. Die zahlreichen Kooperationen und Hilfestellungen des Trägers bleiben Profession, die betreut, bildet und Brücken baut. Derzeit nutzen etwa 450 Jugendliche und Erwachsene die folgenden Maßnahmen:

  • Freiwilligendienste
  • Stadtteilservice
  • Jugendmigrationsdienst
  • Assistierte Ausbildung (AsA): unterstützende Maßnahme bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, Unterstützung der Teilnehmer und Betriebe während der Ausbildung
  • Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)
  • Südwind: familienergänzende Hilfen im Bereich des Bezirkssozialdienstes 4 (Arrenberg, Südstadt, Cronenberg), Unterstützung zum Erhalt des Wohnraumes in GWG-Wohneinheiten
  • Sprachkurse
  • Offener Ganztag, Grundschule Roncalli
  • EHAP-Projekt „Valponto“
    Unterstützung für EU-Zugewanderte

Jeden Montag findet von 10.00-12.00 Uhr das Stadtteilfrühstück mit Frauen und Kindern statt.

Katholische Kirchengemeinde
St. Laurentius


Pfarrbüro Friedrich-Ebert-Str. 22
42103 Wuppertal
Telefon: 0202 / 37 13 30
E-Mail: pfarrbuero@laurentius-wuppertal.de
www.laurentius-wuppertal.de
www.facebook.com/laurentius.wuppertal

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09.00 -13.00 Uhr
Di: 14.00-17.00 Uhr
Do: 14.00-19.00 Uhr

Imposant erhebt sich die Basilika St. Laurentius am freundlich belebten Laurentiusplatz und bietet Anwohnern wie Besuchern ein Ambiente, in dem man gerne verweilt. Die von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnete Kirche lädt Menschen ein, in die Ruhe des Gottesraumes einzutreten, sich dieses klassizistische Schmuckstück anzuschauen, in Stille zu beten oder einen der Gottesdienste zu besuchen.

Darüber hinaus gehören zur katholischen Gemeinde St. Laurentius auch die Menschen in der Südstadt und am Arrenberg, die in den Kirchen St. Suitbertus und St. Joseph beheimatet sind. Sie engagieren sich bei Festen im Viertel und stellen sich den sozialen Herausforderungen unserer großstädtischen Gesellschaft, z.B. im Familienzentrum St. Joseph-St. Laurentius, in der Seniorenbegleitung, in den Schulen vor Ort oder in der Flüchtlingshilfe der Aktion Neue Nachbarn.

Kinder- und Jugendtreff Arrenberg
Barrierefreies Haus für Kinder, Jugendliche und Familien


Arrenberger Str. 71b
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 563 27 29
Fax: 0202 / 563 84 27
E-Mail:
Heribert.Kunst@Stadt.Wuppertal.de
Cornelia.Huy-Rasch@Stadt.Wuppertal.de
Philip.Haack-Weis@Stadt.Wuppertal.de
www.jugend-freizeit.de/arrenberg

Ansprechpartner: Heribert Kunst, Conni Huy-Rasch, Philip Haack-Weis

Der Kinder- und Jugendtreff Arrenberg ist ein offenes Haus für Kinder, Jugendliche und Familien. Wir geben Kindern und Jugendlichen Raum, in einer entspannenden und anregenden Atmosphäre ihre Freizeit zu verbringen.

Unsere Angebote sind quartiersorientiert und durch die Stadtteilkonferenz mit allen Institutionen vernetzt.

Angebote und Öffnungszeiten:

> Soziale Gruppenarbeit
Mädchen & Jungen im Alter von 8-12
Jahren | MO-FR 12.00-16.00 Uhr

> Offener Kindertreff für Mädchen
und Jungen von 6 bis 13 Jahren
MO-DO 15.00-17.00 Uhr
FR: 15.00-18.00 Uhr

> Offener Jugendtreff für Mädchen
und Jungen ab 13 Jahren
DI + DO: 18.00-21.00 Uhr

> Offener Sonntagstreff
Kinder, Jugendliche und Familien
SO: 15.00-19.00 Uhr nach Aushang
oder Internetseite

Montessori Kinderhaus
Integrative Kindertagesstätte


Arrenberger Str. 6
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 31 81 88
Fax: 0202 / 76 90 931
E-Mail: kinderhaus@montessori-wuppertal.de
www.montessori-wuppertal.de
Ansprechpartnerin: Frau Kirschbaum

1996 gründete sich auf Basis einer Elterninitiative das Montessori kinderhaus in der Arrenberger Straße und entwickelte sich bis heute zu einem wichtigen Bestandteil im pädagogischen Stadtbild.

In den liebevoll und spielerisch gestalteten Räumlichkeiten werden in zwei Gruppen Kinder von 3-6 Jahren nach der Montessori-Pädagogik betreut: Das Kind und seine Individualität stehen hier im Mittelpunkt der Förderung. Diese Philosophie schafft gerade für Kinder mit Behinderungen einen integrativen Freiraum, der mitten im urbanen Leben und nicht auf der grünen Wiese stattfindet.

Neben den Tagesstättengruppen hat sich das Montessori Kinderhaus zudem als familienzentrum etabliert. Mit einer Vielzahl von eigenen Angeboten wie der frühpädagogik oder der Musikalischen früherziehung bis zur kompetenzvermittlung zu Behörden und Experten werden hier Kinder und Familien aufgeklärt, beraten und unterstützt.

Wuppertaler Wühlmäuse e.V.
Die alternative Kleinkindbetreuung in Wuppertal


Kontakt:
Ahrstr. 10a
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 / 79 97 038
Fax: 0202 / 30 11 28
E-Mail: info@wupperkids.de
www.wupperkids.de

KiTa:
Senefelderstr. 13
42117 Wuppertal
–> Termine nach Vereinbarung Ansprechpartnerin: Heike Haase-Engels

10 Jahre am Arrenberg Seit 2006 existiert die KiTa Wuppertaler Wühlmäuse e.v. in der Senefelder Straße. In überschaubaren Gruppen bis maximal zehn Kindern bietet die Tagesstätte eine Betreuung für die ganz Kleinen ab dem Alter von neun Monaten an. Bis zum einschließlich dritten Lebensjahr der Wühlmäuse steht unsere Einrichtung für Geborgenheit, eine stabile Entwicklung und eine lange, zufriedene wie ausgeglichene Kindheit.

Die KiTa kann mit großer zeitlicher Flexibilität von den Kindern besucht werden. Von mindestens zwei mal fünf Stunden pro Woche bis zur Vollzeitbetreuung reicht das Angebot – das pädagogische Konzept ist speziell auf diese Altersklasse zugeschnitten. Mit einer optimalen, individuellen Förderung stehen wir den Kindern zur Seite. Die unbekümmerte wie sichere Bildung der Persönlichkeit wird dabei einfühlsam unterstützt, damit die Kleinen im anschließenden Kindergarten mit sozialem Charakter und Durchsetzungsvermögen bestehen.