•  
    INFO:

    42xxx im Web: www.kaifobbe.de

     

  • 42xxx


     … nennt Kai Fobbe sein Video-Projekt. Chiffriert und scheinbar unbestimmt werden an X Orten in Wuppertal Videoinstallationen in den öffentlichen Raum projiziert.

    Auf Flächen geworfen, sind die Videos Aussagen über Leben, Wohnen und Arbeiten in Wuppertal. Sie spielen mit Elementen, die für die Identität, die Geschichte und die Gegenwart der Stadt stehen. Sie erzählen Geschichten vom Wasser, der Farbe, dem Stoff, dem Tanz, der Kunst und der Zeit.

    Alleine am Arrenberg erfreuen acht Installationen die Anwohner und Besucher ab Einbruch der Dunkelheit. Im gesamten Stadtgebiet kommen immer wieder neue hinzu. Man findet sie auf Hauswänden, Firmengebäuden und mitunter sogar auf dem Straßenpflaster, wie auf dem Wichlinghauser Markt und dem Willy-Brand-Platz.

    Video-Installationen am Arrenberg:
    · Gutenbergstraße – Gebäude Frischmeier
    · Moritzstraße – Blick auf Heliosgebäude
    · Simonsstraße – Firmengruppe Küpper, Internationaler Bund, Café Simonz
    · Viehofstraße – Villa Media

    Foto: Frederick Mann