• Das Arrenbergfest 2017 in Bildern


    Schön war's wieder!
    Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, Helfer und Gäste des diesjährigen Arrenbergfestes – ohne eure Hilfe hätten wir das nicht gestemmt. weiterlesen

     

  • Arrenbergfest am 16.09.2017


    Am 16.09.2017 findet unser diesjähriges Arrenbergfest statt.

    Wir freuen uns auf viele Besucher – macht alle mit, damit es ein gelungenes Fest wird!

    weitere Infos zum Fest

  • Das Arrenbergsingen im September

    ... startet wieder am 3. September um 11.00 Uhr im Saal neben dem Cafe Simonz.

    Dieses Angebot ist offen für alle Menschen (natürlich auch Nicht-Arrenberger) die gerne singen – Notenkenntnisse und Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

    Dauer etwa 1 1/2 Stunden
    Kosten: 5-10 Euro nach Selbsteinschätzung
    Ort: Simonsstraße 36 – Anmeldung nicht nötig

     

     

  • Die B7 Eröffnung – »Garten der Ideen«


    Zur Wiedereröffnung der B7 hat die Stadt Wuppertal ein großes Festwochenende organisiert, an dem sich der Aufbruch am Arrenberg e. V. zusammen mit anderen Wuppertaler Institutionen in einem „Garten der Transformation“ präsentierte.

    Vor einem selbst erstellten Stand mit einem meterhohen „A“ stellten wir das Arrenberger Klimaquartier vor, kamen mit vielen Menschen ins Gespräch und informierten Interessierte über die verschiedenen Vereinsprojekte.

    Dazu gehörte die Aquaponic-Idee, die wir mit der „fliegenden Fischfarm“ – einer mobilen Aquaponic-Anlage – anschaulich demonstrieren konnten. Zusätzlich wurde mit einem Baukasten für Schüler unser neues Projekt „Lernen in der Box“ dargestellt, das in Kürze an der Farmbox starten wird. Ein weiterer Publikumsmagnet war das Smoothie-Fahrrad, mit dem sich die Besucher einen leckeren Vitamindrink – selbstverstänlich aus gerettetem Obst von unserem Foodsharing-Projekt – erstrampeln konnten. Die verschiedenen Initiativen des „essbaren Arrenberg“ waren ein gefragtes Thema bei den Besuchern, auch die beiden anderen Schwerpunkte unseres Klimaquartiers – Mobilität und Energie – wurden lebhaft erörtert. Dadurch konnten einige Interessierte als Mitstreiter gewonnen werden, die uns bei unserem zukünftigen Engagement aktiv begleiten wollen.

    Mit vielen neuen Kontakten, insbesondere zu Mitbürgern, die wir sonst schwer erreichen, war das Wochenende ein großer Erfolg für den Aufbruch am Arrenberg, und mit seinen vielen Attraktionen, dem guten Wetter und den vielen Besuchern ein tolles Fest für Wuppertal.

     

  • Aufbruch

    Heute ist für unser gemeinsames Engagement am Arrenberg ein ganz wichtiger Tag!

    Wir konnten heute endlich den Vertrag zur Übernahme dieses Ladenlokals auf der Ecke Simonsstraße/Fröbelstraße unterschreiben.

    (Fotos und Bericht:  Jörg Heynkes)

    Nun werden wir es umbauen und dort die Möglichkeiten schaffen unser ganzes gemeinsames Engagement an einem zentralen Ort am Arrenberg zu organisieren, zu leben, zu gestalten. Das wird unser Bürgerzentrum, von dem wir so lange geträumt haben. Hier wird zukünftig getagt, gesungen, gefeiert und viel gearbeitet. Beim "Essbaren"- "Mobilen" und "Energiereichen" Arrenberg genauso wie bei all den anderen tollen Projekten wie z.b. beim Arrenberg Chor, dem Foodsharing oder den Projekten der Künstlergruppe. Hier treffen wir uns, trinken, kochen und essen miteinander. Es wird noch sehr viel Arbeit sein, wir werden noch viel Geld besorgen müssen und uns an vielen Stellen anstrengen müssen, aber wir werden es schaffen!


    Danke an alle die daran mitgewirkt haben und vor allem danke an alle die in Zukunft mithelfen werden.
     

  • Essbarer Arrenberg


    Zwischen Quartiersküche und Fast Food - Die Zukunft der Ernährung in Städten und am Arrenberg

    Wie wird in Zukunft die Ernährung der Städte funktionieren und aussehen? Diese Frage wurde beim letzten Treffen vom Essbaren Arrenberg diskutiert. Immer mehr Menschen leben weltweit in Städten und entfremden sich von der praktischen Erzeugung der Lebensmitteln. Nur noch 5 Prozent der verbrauchten Nahrung wird in Städten selbst produziert. Handelsunternehmen liefern mit optimierter Logistik die Waren aus der ganzen Welt bei immer gleicher Qualität bis in den hintersten Winkel und verkaufen alles in Supermärkten. Aber was ist, wenn die Logistik mal ins Stocken kommt. weiterlesen

  • Was ihr wollt – 2017

     
    Druckfrisch und ab Montag, 17. Juli im Stadtteilbüro erhältlich!

    Die diesjährige Stadteilbroschüre »Was Ihr wollt« ist erschienen und wird nun mit Unterstützung des Stadtteilservice an die Arrenberger Haushalte verteilt. Wer nicht warten will, kann sich das neue Heft in unserem Stadtteilbüro – Simonsstraße 49 – zu den bekannten Öffnungszeiten abholen.

     

  • Der Arrenberg präsentiert sich im »Garten der Ideen«
    am 8. und 9. Juli


    Liebe Arrenberger,
     
    dieses Wochenende ist es soweit. Die B7 wird wiedereröffnet und der Arrenberg feiert mit!
     
    Im „Garten der Ideen“ beim Bürgerfest auf der B7 bespielen wir ein ca. 100 qm großes, Areal mit Smoothie-Fahrrad, Europa-Videos, Liegestühlen, Aquaponik und vielen weiteren Themen zum Arrenberg. Außerdem findet ein Seifenkistenrennen mit unserer Beteiligung satt. Weitere Aussteller sind die Bergische Universität, die Junior Uni und Utopiastadt.
     
    Mehr Infos unter: http://b7-eroeffnung.de/

    Foto: Gunnar Bäldle

  • Verdoppelungsaktion der Stadtsparkasse Wuppertal


    Liebe Mitstreiter und Unterstützer – wir haben tolle Neuigkeiten für Euch!

    Am Freitag, den 07. 07. 2017 startet die Stadtsparkasse Wuppertal auf gut-fuer-wuppertal.de wieder eine Verdoppelungsaktion, und unser Projekt „1. Stadtfarm Europas - Unterstütze die Arrenbergfarm!“ ist dabei!

    Pünktlich um 10 Uhr fällt der Startschuss für die Aktion, bei der die Stadtsparkasse zu allen Einzelspenden (bis zu 200 Euro) nochmal den gleichen Betrag dazu gibt. Insgesamt stellt die Stadtsparkasse Wuppertal dafür 20.000 Euro zur Verfügung.

    Also direkt am Freitag früh um 10 Uhr ran an den Rechner und spenden!
    Je mehr Menschen für unser Projekt „Arrenbergfarm“ spenden, desto schneller können wir dieses Projekt umsetzen.

    http://www.gut-fuer-wuppertal.de/projects/48499

    Wir möchten uns schon jetzt ganz herzlich bei euch bedanken!

  • Deine Hand für Europa


    „Wo begegnen uns ganz unbemerkt die Vorteile Europas im Alltag?“ 

    Ein Arrenberger Projekt will Antworten, Ideen und Impulse zu dieser Frage in kurzen Videos sichtbar machen. Die Jury von Wuppertal Aktiv zeichnete das Projekt zum Gewinner des Wettbewerbs Wuppertaler Impulse 2017 aus. Alle Menschen im Quartier und in Wuppertal sind eingeladen ihre Ideen beizusteuern und filmisch festhalten halten zu lassen. Freiheit, Toleranz, Wirtschaft, Frieden, Vielfalt, Freundschaften – Wo und wie erleben Sie in Ihrem Alltag die Vorteile Europas?

    Zeigen Sie symbolisch Ihre Hand für Europa und teilen Sie Ihre Ideen und Ihre Europäischen Momente auf Facebook mit: Deine Hand für Europa / your hand for europe.

    Abbildung: Jury, Finalisten und die glücklichen Preisträger Pascal Biesenbach und Hans Georg Walter (Mitte, Aufbruch am Arrenberg e.V.) mit dem W-Impuls und einem Scheck über 5.000 Euro zum Start des Projektes.
    Foto: Tom V Kortmann